Werke von Barbara Baumgarten

 barbara.baumgarten@t-online.de
 Bei Fragen nehmen Sie bitte sehr gerne Kontakt mit mir auf.

Das Experimentieren mit Farben und Materialien gibt mir die Freiheit zu SEIN. Ich kann loslassen und den Kopf ausschalten. Alles darf sein, nichts muss! Der kreative Prozess hört nicht nach dem Malen auf.


Auch im Alltag nehme ich mit allen Sinnen Reize auf, die sich dann bewusst oder unbewusst in die Werke „schleichen“. Mich nicht selbst beim Malen zu bewerten, ist manchmal eine Herausforderung. Das Ergebnis einfach mal stehen zu lassen, eine Weile abzuwarten und teilweise erst Wochen später erneut auf mich einwirken zu lassen, macht die Malerei für mich so spannend.

 

• Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

• Systemische Therapeutin (SG)

• Systemische Paartherapeutin (IGST)

• seit 3. Juli 2022 Ausstellung „Art-2gether“; DOK:ART Schriesheim

• ab 20. August 2022 Ausstellung „Wandel“; KunsTHaus Erkrath

• Autorin
  „Flamingo Fabian im Gefühleland“
     2021; Ernst Reinhardt Verlag
  „Flunkertiger und Wahrheitshörnchen“;
    voraussichtlich Sept. 2022; Ernst Reinhardt Verlag

Barbara Baumgarten (Portrait)

 

Werke von Michaele Thome

 micatho@googlemail.com

„Kunst entsteht im Dialog: zwischen mir und der Welt“

 

In der Auseinandersetzung mit dem Material und seinen vielfältigen Möglichkeiten bewege ich mich zwischen Zufall, Intuition und bewusster Entscheidung.

 

Dabei erlebe ich den wiederkehrenden Prozess von Suchen, Entwerfen, Verdichten und Wegnehmen als Klärung. Die Farben, Formen, Strukturen, Flächen und Linien finden im Lauf dieses Prozesses ihren eigenen Platz – ebenso wie die Leerstellen und Assoziationen.

 

Das geschieht immer wieder aufs Neue, manchmal rasch, ein anderes Mal in endlos mühsamen Schritten.

 

Die Elemente verhalten sich hierbei niemals statisch. Sie ergänzen einander oder bleiben autonom, zeigen sich zurückhaltend oder laut, setzen Kontur, bleiben vage, werden zu Hauptakteuren oder Statisten, treten dabei immer wieder in Dialog miteinander und beeinflussen das Bildgeschehen.

 

So entstehen neue, unerwartete Räume!
Das Sichtbare, das Materielle und das Erzählende berühren und verdichten sich zu einer Atmosphäre und zum Bild.

 

Michaele Thome (Portrait)

VITAE

 

• Einjähriges Studium an der Freien Kunstschule Wiesbaden und Kunstakademie Mannheim

• Seit 1995 kontinuierliche Begleitung in Atelierkursen bei Sabine Amelung

• Teilnahme an zahlreichen Akademiewochen der BBK Mannheim

• Teilnahme an Gruppenausstellungen in Mannheim, Ludwigshafen, Wiesloch, Bensheim

• Einzelausstellung „Körperfragmente“ Xanthippe s Mannheim

• Teilnahme an der Regio-Art Gerolsheim 2019

• Offenes Atelier „Best of“ KIL Lampertheim 2019

• Seit 2019 kontinuierliches Arbeiten im offenen Atelier bei Bernd Kalusche

• Ausstellung „Unknown Enemy“ Weinheim Mai 2022

• Ausstellung „Art-TWOgether“ DOK:ART Schriesheim Juli 2022

Werk

Werk

Werk